Gemeindebrief Tutorial: Gradationskurve

Bildbearbeitung für den Gemeindebrief - So nutzen Sie die Gradationskurve

Die Gradationskurve zeigt Ihnen die Tonwerte des Bildes an.
Wenn Sie mit dem gedrückten Mauszeiger an die Position 2 gehen und diesen Punkt nach oben verschieben, wird das Bild dunkler, ziehen Sie den Punkt nach unten, wird es heller. Dies gilt für den Grau- und CMYK-Modus, bei RGB verhält es sich umgekehrt. Eine visuelle Hilfe gibt Ihnen der gelb markierte Balken im Fenster.

blatt_gs1
www.pixelio.de

 

gradationskurve


blatt_gs2
In unseren Beispiel möchten wir den Kontrast erhöhen. Das erreichen wir, indem wir die Mitteltöne etwas herausnehmen. Bitte beachten Sie, dass wir in einem Graustufenbild arbeiten. Diesen Modus sollten Sie für Schwarz-Weiß-Bilder verwenden. Jedes Mal, wenn Sie auf die Kurve klicken, wird ein Koordinatenpunkt gesetzt. Mit dem Setzen eines solchen Punktes fixieren Sie bestimmte Tonwerte in Ihrem Bild. Wie Sie unten sehen, haben wir alle Grautöne, die bei
60 %, liegen nach 39 % verteilen lassen.
gradationskurve_nachher







kurve_var1 Wie Sie sehen, sind ganz unterschiedliche Versionen eines Bildes möglich.
Es kommt darauf an, wie kreativ Sie sind. Arbeiten Sie nie mit der Original-Datei, sondern immer nur mit Kopien.
kurve_var2 kurve_var3