Gemeindebrief Tutorial: Layoutstandards festlegen

Konsequente Anwendung eines Layoutstandards führt zu einem verbesserten Erscheinungsbild Ihres Gemeindebriefes

Um für Ihren Gemeindebrief ein optisch ansprechendes, stimmiges und gut lesbares Erscheinungsbild zu erreichen, sollten Sie im Vorfeld einige Layoutstandards festlegen, die Sie über (fast) alle Seiten des Gemeindebriefes beibehalten.

spaltenrasterSeitenraster

Layoutprogramme bieten Ihnen die Möglichkeit ein Layoutraster mittels Spaltengrundraster und Hilfslinien zu erstellen.

Bei der Neuanlage eines Dokuments können Sie neben der Seitengröße auch die Randbreiten, Spaltenanzahl und Stegbreiten (Abstand zwischen den Spalten) definieren.

Wiederkehrende Elemente wie Seitennummerierungen, Seitenhintergrundfarbe/grafik, und Hilfslinienraster z.B. für die Platzierung von Bildern lassen sich in den meisten Layoutprogrammen auf sogenannten Dokumentmusterseiten platzieren. Dieses Muster wenden Sie anschließend einfach auf die eigentlichen Inhaltsseiten an, meistens funktioniert dies durch Drag & Drop, also indem Sie das Vorschaubild der Dokumentmusterseite aus der Seitenübersichtspalette auf die Inhaltsseiten-Vorschaubilder ziehen.

Schriften

Nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit Ihres Layoutprogramms Schrift- und Absatzformate vorzudefinieren. Legen Sie Standardschriftformate für Headlines (Hauptüberschriften), Sublines (Unterübrschrift), Fließtext und Bildunterschriften an. Wählen Sie hierbei den gewünschten Schrifttyp, die Schriftgröße und den Zeilenabstand. Wiederkehrende Elemente wie Zitate, Infokästen und Aufzählungen lassen sich ebenfalls über Absatzformate festlegen. Neben der Typografie der verwendeten Schriften solten Sie auch deren Farben (in CMYK) deklarieren.

Erstellen Sie Absatzformate für Schrifttyp, Schriftgröße, Schriftfarbe und Zeilenabstand für:

  • Hauptüberschriften
  • Unterüberschriften
  • Bildunterschriften
  • Vorspann
  • Zwischenüberschriften
  • Infokästen
  • Zitate

TIPP: Werfen Sie doch einfach einmal einen eingehenderen Blick auf die Seitengestaltung in Zeitschriften mit ansprechendem Layout und lassen Sie sich von der Seitenaufteilung und Zusammenstellung der Schriften (Größenverhältnisse und Typografie) inspirieren.

 

Absatzformate

Keine Regel ohne Ausnahme

Es kann auf der einen oder anderen Seite Sinn machen, vom Raster abzuweichen - eine andere, vielleicht ausgefallene Headline-Typo zu wählen oder einen besonderen Seitenhintergrund, um eine thematische Zesur zu unterstreichen. Ein gutes Beispiel hierfür wäre "Die Seite für Kinder" mit Rätseln und Beiträgen von und für Kinder. Hier machen verspieltere Gestaltungselemente und Schriftarten absolut Sinn.